KfT Förderverein für Gebrauchshundesport aller vom Klub für Terrier e.V. betreuten Rassen

                                          Qualtät durch Leistung

Termine 2019

KfT   

Seminar für den Sachkundenachweis für Ausbilder im KfT und die Verlängerung bestehender SKN für Ausbilder.

Das Basisseminar beginnt am 13.07.2019 um 10.00Uhr und endet am 14.07.2013 gegen 16.00 Uhr mit der Abschlussprüfung für den Basisteil und Ausgabe der Abschlusszeugnisse.

Der Veranstaltungsort ist die KfT OG Herten Katzenbusch

KfT SKN Seminar 2019
KFT SKN Seminar 2019-1.docx (23.9KB)
KfT SKN Seminar 2019
KFT SKN Seminar 2019-1.docx (23.9KB)

Mehr Info´s!


Da sich für das SKN Basis Seminar für Übungswarte und Trainer nur 2 Teilnehmer angemeldet haben, verschieben wir das Seminar auf den 07./08. Sept 2019,

wieder in der KFT OG Herten Katzenbusch, siehe Ausschreibung auf der HP

 Meldeschluss ist der 01.09.2019

 






Achtung!

Zusätzliche Übungstage am Sonntag,

den 10. 03. 19 und 17.03. 19

mit Helfer Patrik Leifeld!

 

 

HELFERSEMINAR



am 22. / 23. Juni 2019

in 45711 Datteln, Oelmühlenweg

bei der KFT OG Herten-Katzenbusch

 

Referent:       Uwe Ritthammer, Dietmar Seidlitz

Seminar für Schutzdiensthelfer und interessierte IPO-Sportler.

Wir alle wissen, dass der Helfer eine wichtige Rolle bei der Ausbildung von Hund und Hundeführer spielt. Die Ausbildung an diesem Wochenende wird in Theorie und Praxis stattfinden. Wir wollen an der Technik und dem Bewegungsablauf des Helfers arbeiten. Hierzu werden wir Videotechnik einsetzen.

Die Seminarleiter blicken auf langjährige Erfahrungen als Leistungsrichter und Schutzdiensthelfer auf überregionalen Prüfungen zurück.

Helfer mit einem KFT-Mitgliedsausweis können ihren Helferschein erwerben.

Wir würden uns freuen, wenn die Helfer einen eigenen / bekannten Hund zur Arbeit mitbringen können.

Wir werden am Samstag um 8.00 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück starten.

Die Seminargebühr beträgt 20,00 €.

Für Verpflegung ist selbstverständlich gesorgt.

Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen – gerne per Email

           hubert.olbing@airedales-a-d-daemmerwald.de

Nähere Auskünfte bei:

Hubert Olbing                                   
Tel. 0171/314 25 11

Helferseminar 9 Helfer sind Stand 20.6.19 gemeldet.  (ca. 30 Hunde)

P. Leifeld, C.Blommel, O.Wagner, N.Schmidt, S.Makarenko, O.Dziamski, J.Ritthammer, P. Zimmermann, S. Schlüter;


Bericht von Thomas Junker

Helferseminar am 22. - 23.06. in der KfT OG Katzenbusch in Datteln

Bis die Pfosten brechen ….

Nachdem bereits im Vorjahr ein Schutzdiensthelferseminar unter der Leitung von Uwe Ritthammer und Dietmar Seidlitz in Nürnberg stattfand, traf man sich dieses Jahr in Datteln um die Helferausbildung im KfT weiter voran zu bringen und eine Übersicht der Helfer im KfT zu erhalten. Die Fortbildung begann am frühen Samstagmorgen, mit einem gemeinsamen Frühstück im Vereinsheim der OG Katzenbusch unter der Regie von Hubert Olbing und seinem Team. Teilweise reisten Camper und Hundesportler mit weiten Anfahrtsweg bereits am Vortage an und man freute sich über das wiedersehen bekannter Gesichter aus dem Vorjahr und einiger Neuen die ebenfalls vom Gebrauchshundesportvirus befallen sind. Schnell wurde gefachsimpelt, Erfahrung ausgetauscht und es war eine gelöste Stimmung.

Die Fortbildung begann mit kurzen einführenden Worten durch Hubert Olbing und wurde schnell mit der gewohnt souveräne, freundliche und fachkompetente Seminarleitung an Uwe Ritthammer und Dietmar Seidlitz übergeben. Gestartet wurde mit einer kurzen aktiven Vorstellungsrunde der neun Teilnehmer der Schutzdiensthelferfortbildung an diesem Wochenende. Dieses waren:

Christoph Blommel von der KfT OG Münsterland

Olaf Wagner und Norbert Schmidt von der KfT OG Ostertal-Saar

Patrick Zimmermann und Sebastian Schlüter vom DVG MV Herbern

Simon Makarenko, KfT OG Bonn

Jan Ritthammer KfT OG Nürnberg

Patrick Leifeld kfT OG Herten-Katzenbusch

Oliver Dziamski VfH Feuerbach

 

Aufgrund der angekündigten Wärmeperiode startete man nach der obligatorischen Aufwärmeinheit, gleich mit der Praxis auf der Platzanlage und verlegte die Theorie und Studium der Videoaufzeichnung in den späteren Nachmittag und Tagesausklang.

 

Viele teilnehmende Figuranten wurden durch Mitglieder und Freunden aus Ihren Vereinen unterstützt und begleitet, so dass über beide Tage insgesamt knapp 40 Hunde unterschiedlichen Ausbildungslevel allen Helfern zur Verfügung standen. Die Hunde wurden nach ihrem Ausbildungsstand 0-3 gruppiert, sodass die Schutzdiensthelfer für den Aufbau von jungen, noch rohen Hunden angeleitet werden konnten und auch der prüfungsmäßige Ablauf des Teil C der Prüfungsstufe IGP 1-3 gezeigt ausgebildet werden konnte. Auch durch Trockenübungen für die Helfer mit widerspenstigen Menschen an der Leine- wurden die Schutzdiensthelfer mit Tipps und Tricks angeleitet und das gesagt gleich nochmals wiederholt und der Aha-Effekt war für die Besucher sichtbar und für die Helfer direkt spürbar.

Die gesamte Veranstaltung war durch ein sehr freundschaftliches Miteinander, bei Besuchern und Teilnehmern geprägt, so dass am Ende jeder einzelne eine Bewertung erreichte und einige neue Helferschein ausgegeben werden konnten und talentierten neuen Helfern diese bei konsequenter Umsetzung der Hilfestellung in den kommenden Jahren sicher weiter talentierte und motivierte Schutzdiensthelfer in den Startlöchern stehen.

 

Die gesamte Fortbildung wurde durch den Förderverein für Gebrauchshundesport im KfT finanziell unterstützt und soll im nächsten Jahr fortgesetzt werden. Ein möglicher Ausrichter auf der Platzanlage in Herbern soll auch bereits gefunden sein und der Termin wird sicherlich rechtzeitig publiziert werden.

Zum Abschluss der Veranstaltung musste dann ein Pfosten der Flutlichtanlage auf der Platzanlage der OG Herten den Belastungen seinen Tribut zollen und wurde durch kräftige Hände der Helfer gestützt, so dass niemand verletzt wurde und diese rundum gelungen 2tägige Veranstaltung, allen in positiver Erinnerung bleiben wird.

 

Thomas Junker

Photoalbum



Termine 2018













Termine 2017


















28./29. Januar 2017

Schutzdienstworkshop mit Dominik Heck und Martin Rothkegel bei der OG Kamen-Hellweg

Anfang des nächsten Jahres findet bei der KfT OG Kamen-Hellweg ein weiterer Workshop für IPO-Sportler in Abt. C statt. Auch bei diesem vierten  Seminar sind einige Plätze für Neueinsteiger frei, doch werden bevorzugt Teilnehmer der vorherigen Veranstaltungen berücksichtigt, um kontinuierlich mit den Teams arbeiten zu können.

Die Veranstaltung richtet sich wieder an alle Hundeführer, die mit ihrem Hund lösungsorientiert an beliebigen Fragen im Schutzdiensttraining arbeiten wollen. Das kann je nach Wunsch der Teilnehmer z.B. vom Junghundaufbau, der Balance zwischen Selbstständigkeit in der Auseinandersetzung mit dem Helfer und dem Gehorsam, Techniken zur Verbesserung der Griffqualität bis zur Vorbereitung auf Prüfungsteilnahme gehen.

Wie beim letzten Mal werden die Referenten kurz die Hauptprinzipien ihrer Arbeitsweise darlegen, aber kein fertiges Konzept vorstellen, das bei jedem Hund ausprobiert wird, sondern jedes Team dort abholen, wo es auf seinem Ausbildungsweg gerade steht, und konkrete Lösungsansätze für Probleme erarbeiten. Dabei wird mit jedem Team jeden Tag mehrfach gearbeitet, um Entwicklungen sehen zu können. Dominik Heck arbeitet als Figurant, während Martin Rothkegel den Hundeführern die Helferarbeit erläutert und die Leinenführung übernimmt. Vor- und Nachbesprechung helfen bei der Einordnung des Leistungsstandes und der Planung der zukünftigen Arbeit.

Die Referenten leiten zur Zeit eine IPO-Trainingsgruppe im Raum Münster.

Dominik Heck war elf Jahre an der Schule für das Diensthundewesen der Bundeswehr tätig. Er hat selbst einen Kampfmittelspürhund geführt und viele Teams im Schutzdienst und Auffinden von Sprengstoffen ausgebildet. Als Ankaufshelfer hat er europaweit nach geeigneten Diensthunden gesucht und als Mitglied der Lehr- und Versuchsgruppe an der Erprobung und Entwicklung neuer Methoden und Materialien gearbeitet. Er ist mit Hunden aufgewachsen und hat mit 15 Jahren  seinen ersten Airedale  prüfungsmäßig geführt und seitdem als Figurant gearbeitet.

Martin Rothkegel ist seit seiner Teenagerzeit aktiver Hundeführer im IPO-Bereich. Als Figurant arbeitete er auf vielen Hundeplätzen im Kreis Münster. Sein erster Hund war ein Schäferhund, danach hatte er Staffordshire- und Bullterrier. In Zusammenarbeit mit dem Münsteraner Tierheim bildete er viele Listenhunde und deren Besitzer nach dem Augsburger Modell zu zuverlässigen Teams aus.

Es handelt sich um eine anerkannte Fortbildungsmaßnahme für Übungsleiter und Trainer im KfT.

Weitere Informationen zum Workshop finden sich unter www.kft-og-kamen-hellweg.de. Bei sehr schlechtem Wetter fällt die Veranstaltung aus. Info erfolgt durch Email.

Brigitte Stevens

Termine 2016

Bericht  zur Regionalgruppenmeisterschaft unter:  http://www.kft-og-kamen-hellweg.de/

IPO-Meisterschaft der „Regionalgruppe Mitte“ am 28. August bei der OG Kamen-Hellweg

 

Wie beim ersten Mal findet die diesjährige IPO-Meisterschaft unserer Regionalgruppe am letzten Augustwochenende statt. Alle Hundesportler, nicht nur die aus der Regionalgruppe Mitte, sind herzlich eingeladen, als Teilnehmer oder Zuschauer zur Ortsgruppe Kamen-Hellweg zu kommen.

Viele Hundesportler haben den Wegfall der Landesausscheidungen IPO und FH sehr bedauert. Für die Teilnehmer war es eine Möglichkeit, den Hund auf einer etwas größeren Prüfung zu führen, bevor die ganz große KLSP oder KFSP anstand. Für manche war es schlichtweg ihr Ziel, einmal an einer LAP teilzunehmen. Für alle Hundefreunde war es eine Gelegenheit, Leute aus anderen Ortsgruppen mal wieder zu treffen und mit ihnen zu plaudern. Die Mitglieder der OG Herten-Katzenbusch hatten die gute Idee, dafür einen Ersatz auf der Ebene der neu gegründeten Regionalgruppe Mitte zu organisieren. 

Jetzt wollen wir also in Kamen die zweite Regionalgruppenmeisterschaft durchführen. Gestartet werden kann in allen IPO-Stufen und in Einzelabteilungen, sowie in BH. Auch eine Quali für die KLSP kann erworben werden.

Liebe Hundesportler! Auch wenn diese Meisterschaft nicht die Bedeutung der früheren LAP auf dem Weg zur KLSP hat und auch wenn ihr schon die notwendigen Prüfungen abgelegt habt, meldet euch trotzdem an oder kommt als Zuschauer und helft uns, aus der guten Idee der Hertener eine neue Tradition zu machen.

Informationen findet ihr zeitnah auf unserer Homepage  www.kft-og-kamen-hellweg.de.

 

15. und 16. Oktober 2016

Schutzdienstseminar mit Dominik Heck und Martin Rothkegel

Die KfT OG Kamen-Hellweg führt für interessierte Hundesportler einen Schutzdienst-Workshop mit Dominik Heck und Martin Rothkegel durch. Auch bei diesem dritten Seminar sind einige Plätze für Neueinsteiger frei, doch werden bevorzugt Teilnehmer der beiden anderen Veranstaltungen berücksichtigt, um kontinuierlich mit den Teams arbeiten zu können.

  


Die Referenten leiten zur Zeit eine IPO-Trainingsgruppe im Raum Münster.

Dominik Heck war elf Jahre an der Schule für das Diensthundewesen der Bundeswehr tätig. Er hat selbst einen Kampfmittelspürhund geführt und viele Teams im Schutzdienst und Auffinden von Sprengstoffen ausgebildet. Als Ankaufshelfer hat er europaweit nach geeigneten Diensthunden gesucht und als Mitglied der Lehr- und Versuchsgruppe an der Erprobung und Entwicklung neuer Methoden und Materialien gearbeitet.

Dominik  ist mit Hunden aufgewachsen und hat mit 15 Jahren  seinen ersten Airedale    prüfungsmäßig geführt und seitdem als Figurant gearbeitet.

Martin ist seit seiner Teenagerzeit aktiver Hundeführer im IPO-Bereich. Als Figurant arbeitete er auf vielen Hundeplätzen im Kreis Münster. Sein erster Hund war ein Schäferhund, danach hatte er Staffordshire- und Bullterrier. In Zusammenarbeit mit dem Münsteraner Tierheim bildete er viele Listenhunde und deren Besitzer nach dem Augsburger Modell zu zuverlässigen Teams aus.

Auch diese Veranstaltung richtet sich wieder an alle Hundeführer, die mit ihrem Hund lösungsorientiert an beliebigen Fragen im Schutzdiensttraining arbeiten wollen. Das kann je nach Wunsch der Teilnehmer z.B. vom Junghundaufbau, der Balance zwischen Selbstständigkeit in der Auseinandersetzung mit dem Helfer und dem Gehorsam, Techniken zur Verbesserung der Griffqualität bis zur Vorbereitung auf Prüfungsteilnahme gehen.

 

Wie beim letzten Mal werden uns Dominik und Martin  kurz die Hauptprinzipien ihrer Arbeitsweise darlegen, aber kein fertiges Konzept vorstellen, das bei jedem Hund ausprobiert wird, sondern jedes Team dort abholen, wo es auf seinem Ausbildungsweg gerade steht, und konkrete Lösungsansätze für Probleme  erarbeiten. Dabei wird mit jedem Team jeden Tag mehrfach gearbeitet, um Entwicklungen sehen zu können.

 

Wir treffen uns jeweils um 9.00 Uhr am 15. und 16. Oktober auf der Vereinsanlage der KfT OG Kamen-Hellweg. Weitere Informationen findet ihr auf unserer Vereinshomepage unter www.kft-og-kamen-hellweg.de. Verbindliche Anmeldungen bitte an Brigitte Stevens <b.stevens@stev-marten.de>. Der Antwortmail könnt ihr entnehmen, ob ihr teilnehmen könnt und wie die Gebühr von EUR 60 (Mittagessen incl) bezahlt werden soll. Die Adresse für das Navi lautet Schillerstr. 34, 59174 Kamen-Heeren.